Flexible Schwingungsdämpfer für den Prusa i3 drucken

Irgendwie ist so ein 3D Drucker dann doch laut, wenn er mal 24/7 im Wohnzimmer läuft. Mit den neuen Trinamic Treibern und den recht leisen Lüfter ist der Prusa i3 MK3 zwar eh schon sehr leise, doch ein wenig besser geht doch immer noch. Besonders die Übertragung der Schwingung in die Tischplatte führt bei mir zu einer zusätzlicher Lärmbelastung. Die originalen Schwingungsdämpfer sind doch sehr hart und kurz. Nachdem ich jetzt endlich im Besitz von Flex Filament bin und nach einigem herumprobieren feine Teile drucken kann, war die Idee einen eigenes Dämpferdesign zu verwirklichen nicht weit.

Druck dir deine Schwingungsdämpfer für deinen Prusa i3

Einfach das Design hier downloaden.

Druckeinstellungen für die 3D gedruckten Bauteile

Habe die Halterungen auf meinem Prusa i3 MK3 mit Fiberlogy Fiberflex D30 in Schwarz und einer Standard 0.4 mm Düse gedruckt. Für die Halterungen habe ich 0.2 mm Schichthöhe und 30% rectangular infill verwendet, siehe nachfolgende Aufnahme. Für vier Stück bin ich mit den Standardeinstellungen (langsam für Flex Filament) auf eine Gesamtdruckzeit von ca. 2,5 h gekommen. Der Filamentverbrauch liegt bei ca. 11,7 g, entspricht in etwa 0,60 EUR.

Vergleich der Originalen zu neuen Dämpfern im nachfolgenden Foto.

Einbau der 3D gedruckten Dämpfer für den Prusa i3

Einfach die alten Dämpfer entfernen und die neuen selbst gedruckten Dämpfer in die Aluprofile einklipsen.

An allen vier üblichen Dämpferpositionen wiederholen. Am besten einfach in die Richtung des Netzteils um 90° kippen um die Montage durchzuführen.

Durch die verbesserte Dämpfung ist der Prusa i3 danach merklich leiser, besonders wenn die Tischplatte vor dem Dämpfertausch stark mitgeschwungen hat. Happy (silent) printing!

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Newsletter Anmeldung / Subscription

E-Mail Adresse / email address
Sprache / Language